Veranstaltungen

Kassennachschau - Wenn das Finanzamt Kassensturz macht

29.08.2018

Seit dem 01.01.2018 können Finanzbeamte ohne vorherige Ankündigung und außerhalb einer Außenprüfung während der üblichen Geschäftszeiten die vom Steuerpflichtigen geführte Kasse und die Kassenbuchführung gemäß § 146b Abgabenordnung (AO) in Augenschein nehmen und überprüfen. Der täglich, korrekten Kassenführung kommt somit eine völlig neue Bedeutung zu. Dies gilt umso mehr, als dass die Kassennachschau ohne vorherige Prüfungsanordnung in eine „reguläre Außenprüfung“ übergeleitet werden kann, wenn die im Rahmen der Kassennachschau getroffenen Feststellungen Anlass hierzu geben, also die Finanzbehörde die Kasse oder die Kassenbuchhaltung als beanstandenswert qualifiziert.

Seminarinhalte:

  • Wie läuft eine Kassennachschau ab?
  • Was muss ich tun, welche Rechte und Pflichten habe ich bei dieser Aktion?
  • Welche Unterlagen müssen vorliegen?
  • Typische Fehler in der praktischen Kassenbuchführung – Was beanstanden die Prüfer?
  • Welche Folgen haben Beanstandungen?

Außerdem gehen wir natürlich auch noch einmal auf die Anforderungen ein, die Ihre Kassen (nach Auffassung der Finanzbehörden!) ohnehin erfüllen müssen.

 

Termine:                   29.08.2018 von 9 bis 13.30 Uhr

Preis pro Person:      90,00 € (104,00 €) inkl. MwSt. für Mitglieder (Nichtmitglieder)

Dozent:                     Dirk Ellinger

Sie sind noch nicht angemeldet? Dann senden Sie Ihre Anmeldung.