Kurzarbeit-03.04.2020

03.04.2020: FAQs zur Kurzarbeit aufgrund der Corona-Folgen

Die Corona-Pandemie hat Deutschland fest im Griff. Seit letzter Woche sind die Betriebe der Hotellerie und Gastronomie überwiegend vollständig geschlossen. Nur sehr eingeschränkte gastgewerbliche Aktivitäten wie Liefer- und Abholdienste und nicht touristische Übernachtungen sind nach den Allgemeinverfügungen der Bundesländer teils noch zulässig und können je nach Bundesland und individuellen Gegebenheiten von einigen wenigen Betrieben genutzt werden.

Aufgrund sehr vieler Anfragen zum Thema, wurde der FAQ – Katalog vom DEHOGA Bundesverband aktualisiert und ebenso auch Musterverträge zur kurzfristigen und geringfügigen Tätigkeiten erstellt.

 

Ziel der Muster ist es zum einen, dem Mitarbeiter einen anrechnungsfreien Zuverdienst zu ermöglichen. Zum anderen soll der Arbeitgeber des kurzarbeitenden Betriebs einen möglichst geringen Abrechnungsaufwand und möglichst geringen Risiken bei Kug-Überzahlungen haben.

Diese Ziele sind bei 450-Euro-Minijobs wesentlich einfacher zu erreichen als bei anderen Beschäftigungstypen. Daher und aus Gründen der Transparenz (AGB-Kontrolle) haben wir uns entschieden, zwei verschiedene Muster aufzulegen.

Hinweis:

Kurzfristige Beschäftigungen sind bei der Beurteilung der Anrechnung auf das Kug zu behandeln wie sozialversicherungspflichtige Beschäftigungen. Das geht zwar aus dem Wortlaut der Weisung der BA so nicht hervor, soll aber nach Auskunft der BA zweifelsfrei so sein. Der Text der Weisung wird insofern noch einmal klargestellt.

Wenn möglich empfehlen wir daher die Wahl eines 450-Euro-Minijobs als Zuverdienst neben Kug. Dieser Zuverdienst wird allerdings vermutlich vielen Mitarbeitern nicht ausreichen, um die materiellen Verluste durch das Kug im Vergleich zum regulären Einkommen auszugleichen.

In Fällen, in denen Arbeitnehmer mehr als 450 Euro hinzuverdienen möchten, werden Arbeitgeber Ihnen das de facto kaum verwehren können. Sowohl die Herstellung der vertraglichen Grundlage als auch die monatliche Lohnabrechnung und Kug-Abrechnung werden allerdings in dieser Konstellation komplizierter. Das wird vor allem bei schwankenden Entgelten in der Nebentätigkeit gelten, denn hier muss die eigene Lohnabrechnung gegenüber dem Mitarbeiter gemacht werden muss, bevor das Entgelt aus der Nebentätigkeit feststeht und bevor die Kug-Abrechnung gemacht werden kann.

Wir haben versucht, diese Risiken im Vereinbarungsmuster für sozialversicherungspflichtige und kurzfristige Beschäftigung zu minimieren, vollständig ausschalten lassen sie sich allerdings leider nicht.

Jobbörsen für Nebentätigkeiten

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat unter www.daslandhilft.de eine Vermittlungsplattform für Helfertätigkeiten in der Landwirtschaft, wo jetzt aufgrund des Wegfalls der osteuropäischen Saisonkräfte besonders viele Arbeitskräfte fehlen, aufgebaut. Ebenfalls für land- und forstwirtschaftliche Tätigkeiten finden sich Jobs unter www.saisonarbeit-in-deutschland.de.

FAQ Kurzarbeit 03.04.2020

Muster Vereinbarung Nebentätigkeitsozialversicherungspflichtige oder kurzfristige Tätigkeit

Muster Vereinbarung Minijob

Muster Formilierungshilfe Arbeitsvertrag Kurzarbeit