20052020

Rundmail vom 20.05.2020

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

abweichend zur Thüringer Verordnung vom 12. Mai 2020 könnte es in den Landkreisen und kreisfreien Städten zu individuellen Regelungen per Allgemeinverfügung für den 21.05.2020 (Himmelfahrt) kommen. Bitte informieren Sie sich regional bei Ihrem Landkreis bzw. kreisfreien Stadt, ob es Einschränkungen zu Himmelfahrt gibt.

Aktuell ist uns die Verschärfung vom Landkreis Gotha bekannt:

Am Donnerstag, 21.05.2020, sind musikalische Darbietungen jeglicher Art und unabhängig von der technischen Ausführung in Gaststätten im Sinne des Thüringer Gaststättengesetzes sowie auf der Allgemeinheit zugänglichen Flächen, insbesondere Grillplätzen, Parks und sonstigen Plätzen, und in ebenso zugänglichen Räumlichkeiten untersagt.

https://www.landkreis-gotha.de/fileadmin/user_upload/pdf-Dateien/sonstige/covid-19/20200519_173724.pdf?fbclid=IwAR2Sn0JaZjAcMVMMoNNQjCY4KKVnXwTlXg4xt_sLySxI-i5fF0-ewfBF4Og

Gern verweisen wir noch einmal auf die Handlungsempfehlung und den FAQ-Katalog Ihres DEHOGA Thüringen.

 

Schreiben an die Gesundheitsministerin Heike Werner – Öffnung Wellness- und Freizeitbereiche sowie Schwimmbäder in Hotels

Heute brachte der DEHOGA Thüringen ein Schreiben an die Gesundheitsministerin Heike Werner zur zeitnahen Öffnung der Wellness- und Freizeitbereichen sowie Schwimmbädern in der Hotellerie auf den Weg. Diesen finden Sie hier verlinkt.

Natürlich halten wir Sie auf dem Laufenden.

 

Erleichterte Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen: Verlängerung für Mai

Die BDA konnte erreichen, dass die Erleichterungen für Stundungen der Sozialversicherungsbeiträge nun (letztmalig) für den Monat Mai 2020 verlängert werden. Zudem soll auch noch für Stundungsanträge bis September 2020 ein erleichterter Nachweis der Voraussetzung der "erheblichen Härte" gelten.

Weiterlesen…

 

Jetzt noch daBeisein! - Gemeinsam für Schadensersatz von Booking.com - Fristablauf am 20. Mai 2020

Der Hotelverband (IHA) unterstützt die Hotellerie in Deutschland bei der Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen wegen jahrelanger Verwendung kartellrechtswidriger Bestpreisklauseln gegen Booking.com, so wie er es bereits erfolgreich bei der Durchsetzung der Ansprüche gegen HRS im vergangenen Jahr getan hat. Dazu hat der Hotelverband die branchenweite Kampagne „daBeisein!“ gestartet. Teilnahmeberechtigt sind alle in Deutschland gelegene Hotels (unabhängig davon, ob auch die Betreibergesellschaft in Deutschland sitzt), die zwischen den Jahren 2006 und 2016 bei Booking.com gelistet waren. Weitere Teilnahmebeschränkungen bestehen nicht. Die teilnehmenden Hotels tragen weder Kosten noch Kostenrisiken. Diese werden von einem Prozessfinanzierer übernommen, der allein im Erfolgsfall eine Gewinnbeteiligung erhält. Hoteliers können sich auf den Webseiten www.hotel-kartellschadensersatz.de  über die Initiative des Hotelverbandes Deutschland (IHA) umfassend informieren und sich für eine Teilnahme registrieren. Mit Blick auf eine mögliche Verjährung der Ansprüche ist eine Registrierung nur bis zum 20. Mai 2020 möglich – registrieren Sie sich also möglichst schnell! Nähere Einzelheiten können Sie der beigefügten Pressemitteilung und den FAQs entnehmen. Lassen Sie uns diese Aktion im mittel- und langfristigen Interesse der gesamten deutschen Hotellerie gemeinsam zu einem großen Erfolg führen!

https://www.hotel-kartellschadensersatz.de/

 

Aktuelle Rahmenvertragsempfehlung

DG Distler-Gastro GmbH

Mit Blick auf die umzusetzenden Maßnahmen im betrieblichen Alltag hat der DEHOGA-Thüringen-Partner DG Distler Gastro GmbH verschiedene Angebote von Hygieneschutzschildern, Trennwänden, Verpackungen und Geschirrspülmaschinen.

Bei Interesse wenden Sie sich an:

DG Distler-Gastro GmbH

Linderbacher Weg 30

99099 Erfurt

Tel. 0361-442110

 

Rechtlicher Hinweis und Haftungsausschluss:

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung oder Garantie  für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der dargestellten Inhalt und der zur Verfügung gestellten Informationen. Dies gilt gleichermaßen für Inhalte von anderen Webseiten, auf die verlinkt ist und auf von Dritten zur Verfügung gestellte Unterlagen.

Die gesamten Informationen sollen gastgewerblichen Betrieben als eine erste Hilfestellung dienen und entsprechend informieren. Die Antworten auf die Fragen stellen jedoch keine Rechtsberatung dar und vermögen eine Rechtsberatung durch einen Rechtsanwalt im Einzelfall auch nicht zu ersetzen.