DEHOGA Thüringen

Herzlich Willkommen bei Ihrem DEHOGA-Thüringen

 

Der DEHOGA Thüringen ist der Berufsverband der Gastronomen und Hoteliers. Er kämpft gegen Bürokratie, ungerechte Steuern und hohe Gebühren. Der DEHOGA setzt sich für das Ansehen des Gastgewerbes ein und wirbt für die Ausbildung in Hotellerie und Gastronomie. Als Vertreter Unternehmer im Gastgewerbe handelt der DEHOGA Tarifverträge aus.

Förderrichtlinie für Programm „Ausbildungsplätze sichern!“ liegt nun vor

Liebe Kolleginnen und Kollegen, 

die erste Förderrichtlinie zu vier von fünf Maßnahmen des Bundesprogramms „Ausbildungsplätze sichern“ wird am 31. Juli 2020 im Bundesanzeiger veröffentlicht werden, den Text erhalten Sie hier in einer Vorabfassung.

Für das Programm stehen 500 Mio. € zur Verfügung, 150 Mio. € im Jahr 2020 und 350 Mio. € im Jahr 2021. Das Programm tritt zum 1. August 2020 in Kraft. Antragstellungen bei der Bundesagentur für Arbeit (BA), die das Programm verwaltet, sind damit ab August möglich. Die Bundesagentur für Arbeit wird voraussichtlich am Montag, 4. August die Antragsdokumente online zur Verfügung stellen, außerdem wird sie gemeinsam mit den zuständigen Ressorts BMBF und BMAS entwickelte FAQ’s (Fragen und Antworten) zu dem Programm veröffentlichen. Sobald diese vorliegen, werden wir informieren.

Die Förderung nach der neuen Richtlinie umfasst vier Förderbereiche. Angesichts der Corona-Krise sollen kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit bis zu 249 Mitarbeitern, die ausbilden, unterstützt werden mit

weiterlesen.....

Neue Allgemeinverfügung der Stadt Weimar

Die Stadtverwaltung Weimar als Gesundheitsamt verfügt die 11. Allgemeinverfügung, welche ab Veröffentlichung bis zum 31.08.2020 in Kraft ist.

weiterlesen...

Finanzministerin Heike Taubert: Mehr Zeit für die Umrüstung auf betrugssichere Registrierkassen

Die Thüringer Finanzministerin Heike Taubert (SPD) hat für die im Freistaat ansässigen Unternehmen Erleichterungen bei der technischen Umstellung ihrer Kassensysteme angekündigt. Nach der geltenden Regelung wäre es erforderlich, dass bis Ende September 2020 manipulationssichere technische Sicherheitseinrichtungen (TSE) in alle Registrierkassen eingebaut werden. Inzwischen hat sich aber gezeigt, dass nicht alle Unternehmen diese Frist einhalten können.

„Gerade im Einzelhandel, Handwerk und in der Gastronomie kämpfen aufgrund der Corona-Pandemie viele ums Überleben. Dazu kam die erforderliche Umstellung auf die geänderten Mehrwertsteuersätze, die viele Kapazitäten gebunden hat. Das muss einfach berücksichtigt werden“, sagte Heike Taubert. Zudem wies sie darauf hin, dass es bislang noch keine zertifizierten Lösungen für cloudbasierte Kassensysteme gibt.

Verlängerung der Übergangsfrist für Umrüstung auf betrugssichere Registrierkassen gilt bis 31. März 2021.

Zur Pressemeldung des Thüringer Finanzministeriums

ADAC und DEHOGA Thüringen zertifizieren gemeinsam erstes „Motorradfreundliches Hotel“ in Thüringen

Überdachte Abstellmöglichkeiten, Trockenräume, sichere Stellplätze und Tourenvorschläge für die Umgebung – diese und noch viele weitere Serviceangebote finden Motorradfahrer im Hotel-Restaurant "Thüringer Hof" in Bad Frankenhausen/Kyffhäuser. Das 3-Sterne-Haus im idyllischen Stadtzentrum gelegen ist das erste Hotel in Thüringen, das nach Prüfung durch den DEHOGA Thüringen und den ADAC Hessen-Thüringen offiziell als „Motorradfreundliches Hotel“ in Thüringen ausgezeichnet wurde. Die Übergabe des Schildes und der Urkunde an Gordon Keiling, Hotelchef des Thüringer Hofs, fand vor Ort mit Roland Geiling, Vorstand für Freizeit, Reise und Tourismus des ADAC Hessen-Thüringen und Dirk Ellinger, Hauptgeschäftsführer des DEHOGA Thüringen statt.

weiterlesen...

Urteil Landgericht Berlin: Hotelsterne auf Google nur bei gültiger Deutscher Hotelklassifizierung

Mit einem Anerkenntnisurteil vom 8. Juli 2020 (Az.: 101 O 3/19) hat das Landgericht Berlin entschieden, dass Google ab sofort in Deutschland gelegene Hotels auf seinen Suchergebnisseiten nur noch dann als „X-Sterne-Hotel“ anzeigen darf, wenn dem eine aktuell gültige Zertifizierung nach Maßgabe der Deutschen Hotelklass...ifizierung der DEHOGA Deutschen Hotelklassifizierung GmbH zugrunde liegt. „Dies ist ein Durchbruch für mehr Transparenz und Sicherheit bei der Darstellung von Hotelangeboten auf der mit Abstand wichtigsten Suchplattform für Hotels im Internet“, erläutert Markus Luthe, Geschäftsführer der DEHOGA Deutsche Hotelklassifizierung GmbH.

weiterlesen...

Thüringer Verordnung ab 16.7.2020 - keine Lockerungen für das Gastgewerbe

Am 16. Juli tritt die neue Thüringer Verordnung in Kraft. Leider sind im Vergleich zur bisherigen Verordnung keine Lockerungen für das Gastgewerbe vorgenommen worden

Die wichtigsten Anpassungen im Überblick:

Besuchsregel wird erweitert auf zwei Besuche pro Bewohner/in bzw. Patient/in für bis zu zwei Stunden pro Tag

Pflicht zur Kontaktdatenerfassung in geschlossenen Räumen gilt noch für:

Gaststätten

öffentliche Veranstaltungen

Messen, Spezialmärkte, Ausstellungen

Hallen- und Freizeitbäder, Thermen, Saunen

Kulturelle Einrichtungen mit Publikumsverkehr (Museen, Theater, Kinos etc.)

 

Bis 30. August bleiben weiterhin geschlossen:

Diskotheken, Clubs, Bordelle, Swingerclubs und ähnliche Angebote

Die neue Thüringer Verordnung finden Sie hier verlinkt.

Senkung des Mehrwertsteuersatzes

03.07.2020 /Gestern veröffentlichte das BMF das langersehnte BMF-Schreiben zur Mehrwertsteuersenkung auf Restaurant- und Verpflegungsdienstleistungen, dessen Inhalt und Umfang maßlos enttäuscht. Die Vielzahl der offenen Fragen, die wir an das Bundesfinanzministerium mit der Bitte um Klärung adressiert haben, bleiben unbeantwortet.

Nahezu einzige Regelung des BMF-Schreibens: bei der umsatzsteuerlichen Behandlung von Getränken bei einem Gesamtverkaufspreis, beispielsweise im Rahmen eines Frühstücks, wird nicht beanstandet, wenn der Anteil der Getränke pauschal mit 30 Prozent (!) des Gesamtverkaufspreises angesetzt wird. Bei einem ortsüblichen Frühstück hilft diese Regelung mithin gar nicht.

Für die Betriebe bleibt daher die konkrete Kalkulation des Anteils der Getränke, der in aller Regel zu einem deutlich niedrigeren prozentualen Anteil am Gesamtverkaufspreis führen wird, der dem allgemeinen Steuersatz von 16 bzw. 19 Prozent zu unterwerfen ist.

BMF-Schreiben vom 02.07.2020

Merkblatt zur Mehrwertsteuersenkung für Restaurant- und Verpflegungsdienstleistungen vom 02.07.2020

Neue Thüringer Verordnung vom 9. Juni 2020

Das Kabinett hat am 09. Juni 2020 die Thüringer Verordnung zur Neuordnung der erforderlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 sowie zur Verbesserung der infektionsschutzrechtlichen Handlungsmöglichkeiten beschlossen.

Aus Sicht des DEHOGA Thüringen kann jedenfalls nicht von erleichternden Regelungen gesprochen werden, gleichwohl endlich Anreise mit Reisebussen wieder möglich sind und die lange (auch in zwei Verfahren vor dem OVG Weimar siehe Anhang) geforderte Öffnung von Innenpools und Saunen, jedoch unter dem Vorbehalt der Genehmigung des örtlichen Gesundheitsamtes realisiert werden können.

weiterlesen...

Arbeitsschutzstandard COVID 19 - BGN veröffentlicht Konkretisierung für das Gastgewerbe

Sicherheit und Gesundheitsschutz haben oberste Priorität, wenn es um Arbeit in Zeiten der Corona-Pandemie geht. Dem Arbeitsschutz kommt dabei eine zentrale Rolle zu. Ein Hochfahren betrieblicher Tätigkeiten kann daher nicht ohne ein (über das bisherige und vorherige Maß hinausgehendes) Hochfahren des Infektionsschutzes am Arbeitsplatz erfolgen. 

Ergänzend zu den Vorschlägen des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands für ein verantwortungsvolles Wiederhochfahren in Zeiten der Corona-Pandemie hat die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) entsprechende Kriterien in einer Praxishilfe zusammengestellt, die, sobald Lockerungen in Kraft treten, eingehalten werden müssen.

weiterlesen...