DEHOGA Thüringen

Herzlich Willkommen bei Ihrem DEHOGA-Thüringen

 

Der DEHOGA Thüringen ist der Berufsverband der Gastronomen und Hoteliers. Er kämpft gegen Bürokratie, ungerechte Steuern und hohe Gebühren. Der DEHOGA setzt sich für das Ansehen des Gastgewerbes ein und wirbt für die Ausbildung in Hotellerie und Gastronomie. Als Vertreter Unternehmer im Gastgewerbe handelt der DEHOGA Tarifverträge aus.

DEHOGA-Merkblatt zum neuartigen Coronavirus

31.01.2020 / Aus gegebenen Anlass hat der DEHOGA Bundesverband ein DEHOGA-Merkblatt zum neuartigen Coronavirus herausgegeben.

Merkblatt zum Download

Mehrwertsteuerpetition: Zwischenziel von 50.000 Unterzeichnern ist erreicht!

Eine gute Nachricht gleich zum Jahresbeginn: Das erste Zwischenziel der Mehrwertsteuerpetition des DEHOGA Bayern ist erreicht. Mehr als 50.000 Unterstützer haben die Petition mittlerweile unterzeichnet. Grundsätzlich gilt als Richtschnur, dass es mit 50.000 Unterschriften zu einer öffentlichen Anhörung kommt. Jetzt gilt es die nächste Hürde zu nehmen und möglichst bald schon auch die 100.000 zu knacken.

Werben Sie gemeinsam mit uns für „7 % Mehrwertsteuer für Essen - Egal wo und wie!“ - bei Mitarbeitern, Kollegen, Gästen.

Alle, denen Gastfreundschaft und gutes Essen am Herzen liegen, können und sollten mitmachen! Unterschriftenlisten, die Sie im Betrieb auslegen oder an weitere Multiplikatoren weitergeben können, finden Sie unter:

https://www.openpetition.de/pdf/unterschriftenformular/es-ist-fuenf-nach-zwoelf-rettet-unsere-gasthaeuser-fuer-mehr-porzellan-statt-plastik

DEHOGA-Merkblatt Registrierkassen Stand 09.01.2020

Am 1. Januar 2020 ist das Gesetz zur Einführung manipulationssicherer Kassen in
Kraft getreten. Damit dürfen ab sofort nur noch Registrierkassen verwendet werden,
die über eine Technische Sicherheitseinrichtung (TSE) verfügen. Diese Technische
Sicherheitseinrichtung muss vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
(BSI) zertifiziert sein.

Diese neuen Informationen hat der DEHOGA Bundesverband zum Anlass genommen, das Merkblatt
zu manipulationssicheren Registrierkassen zu aktualisieren.

weiterlesen...

Gastgeber des Jahres 2019 im Freistaat Thüringen geehrt

Erfurt, 03.01.20209 / Die Preisträger in drei Kategorien für den „Gastgeber des Jahres 2019“ sind gekürt.

Die Gastgeber des Jahres 2019 sind:

Hotel Zumnorde - Thüringer Hotelier Cornelia Zumnorde
Haus Vergißmeinnicht - Thüringer Gastronom Martin Hofmann
Brauereigasthof & Restaurant Ziegenmühle - Thüringer Innovation Jens Adomat

Innovative Konzepte, Qualität, bewusstes Leben der Regionalität und voranbringende Ideen für die Branche als Hauptleistungsträger im Thüringer Tourismus standen dabei im Fokus.

Thüringer Jugendmeisterschaften 2020 - jetzt bewerben

Am 7. Mai 2020 finden die Thüringer Jugendmeisterschaften in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen statt.

Auszubildende, die im Veranstaltungsjahr maximal das 25. Lebensjahr vollenden (d.h. Jahrgang 1995 und jünger), über gute bis sehr gute Leistungen in Theorie und Praxis verfügen und sich in einer zwei- bzw. dreijährigen Ausbildung folgender Berufe befinden:

·         Koch / Köchin

·         Restaurantfachmann / Restaurantfachfrau

·         Hotelfachmann / Hotelfachfrau

können an dieser Meisterschaft teilnehmen.

Anmeldeschluss: 31. März 2020

Ausschreibung

Anmeldeformular

Bei Fragen steht Ihnen Björn Rauschenplat, Organisation Thüringer Jugenmeisterschaft DEHOGA Thüringen, gern telefonisch unter 0361-5907850 oder per Mail bjoern.rauschenplat@remove-this.gastgewerbe-service.de  zur Verfügung.

AGB von HRS bleiben in der Kritik

HRS hat seine Hotelpartner in den vergangenen Wochen über einschneidende vertragliche Änderungen seiner allgemeinen Geschäftsbedingungen informiert. Die Wesentlichste ist sicherlich, dass HRS ab dem 6. Januar 2020 eine Transaktionsgebühr für Nettobuchungen von 2,50 Euro pro Übernachtung einführen will. Kommissionspflichtige Buchungen über das HRS-Portal (z.B. BAR-Rate oder Corporate Club Rate) sollen von dieser Änderung nicht betroffen sein.

weiterlesen...

hogarenteplus - neuen Tarifvertrag über eine betriebliche Altersvorsorge rückwirkend zum 01.01.2019

DEHOGA und NGG haben einen neuen bundeseinheitlichen Tarifvertrag über eine betriebliche Altersversorgung im Hotel- und Gaststättengewerbe geschlossen. Die neue Branchenlösung hogarenteplus löst die bisherige hogarente ab. Das heißt: 90 Euro mehr für die betriebliche Altersversorgung und ein neuer Partner für die Umsetzung.

Dieser Tarifvertrag gilt für alle tarifgebundenen Mitgliedsunternehmen rückwirkend ab dem 1.1.2019.

weiterlesen...

Nichtbeanstandungserlass Regelung ab 1. Januar 2020

Durch das Gesetz zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen vom 22. Dezember 2016 (BGBl. S. 3152) ist § 146a AO eingeführt worden, wonach ab dem 1. Januar 2020 die Pflicht besteht, dass jedes eingesetzte elektronische Aufzeichnungssystem im Sinne des § 146a Absatz 1 Satz 1 AO i. V. m. § 1 Satz 1 KassenSichV sowie die damit zu führenden digitalen Aufzeichnungen durch eine zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung zu schützen sind.

BMF-Schreiben vom 6. November 2019

Bleiben Sie auf dem Laufenden! Kassenvorschriften, ab wann gelten sie, was passiert bei Übergangsregelungen, was muss meine Kasse ab wann können? Diese Fragen klären wir im Seminar Kassen 2.0. Alle Informationen finden Sie auf https://www.gastgewerbe-bildung.de/kurse-seminare/fachseminare/betriebsfuehrung/kassen2-0/

Merkblatt „No-Shows in der Gastronomie“ (Stand: September2019)

Jeder Gastronom kennt folgende Situation: Ein Gast reserviert für sich bzw. für mehrere Personen einen Tisch, der Gast oder die Gruppe erscheint jedoch zum vereinbarten Termin nicht (oder in geringerer Anzahl), ohne (rechtzeitig) abzusagen („No-Show“). Immer häufiger reservieren Gäste oder Gästegruppen auch Plätze in mehreren Restaurants, um sich kurzfristig für eines der Restaurants zu entscheiden. Zu diesem Thema hat der DEHOGA für Sie ein Merkblatt mit praktischen Handlungsempfehlungen und Arbeitshilfen erstellt und nun auch noch einmal aktualisiert, damit Sie auf No-Shows angemessen reagieren und somit finanziellen Schaden vermeiden oder reduzieren können. Aktualisiert wurden unter anderem die Empfehlungen zur Einbindung von Stornierungsgebühren im Rahmen von Reservierungen über Onlineplattformen. Hier muss die Handhabung von No-Shows für den Gast stets klar erkennbar sein.

Das Merkblatt, das Sie im DEHOGA Shop – als Mitglied kostenlos – herunterladen können, klärt über den rechtlichen Hintergrund hinsichtlich No-Shows auf und zeigt Möglichkeiten auf, mit diesen Situationen umzugehen.

Zum DEHOGA Shop