DEHOGA Thüringen

Herzlich Willkommen bei Ihrem DEHOGA-Thüringen

Der DEHOGA Thüringen ist der Berufsverband der Gastronomen und Hoteliers. Er kämpft gegen Bürokratie, ungerechte Steuern und hohe Gebühren. Der DEHOGA setzt sich für das Ansehen des Gastgewerbes ein und wirbt für die Ausbildung in Hotellerie und Gastronomie. Als Vertreter Unternehmer im Gastgewerbe handelt der DEHOGA Tarifverträge aus.

Fachgruppe Hotel mit neuem Vorsitzenden

Zur dritten Fachgruppe Hotels und Tourismus traf sich heute das Thüringer Beherbergungsgewerbe im DEHOGA Thüringen Kompetenzzentrum.

Zunächst wählten die Anwesenden den neuen Fachgruppen-Vorsitzenden. Nach mehr als 10 Jahren gab Hans-Joachim Klaus den Staffelstab an Enrico Csernatoni ab. Der Direktor des Berg-und Jagdhotels Gabelbach freut sich auf die neue Aufgabe im Ehrenamt und zieht mit dieser Position automatisch in das DEHOGA Thüringen Präsidiums ein. Gudrun Münnich und Dirk Ellinger dankten Herrn Klaus für das jahrelange Engagement und wünschten Herrn Csernatoni alles Gute für die neue Aufgabe.

Bei den Vorträgen ging es neben Arbeitsrecht, Betriebsvergleich und Hotelklassifizierung bei der SparkassenVersicherung um die betriebliche Altersvorsorge und bei ETL Adhoga um das Steuersparmodell Familie. Allen Besuchern ein herzliches Dankeschön für die Teilnahme und den Referenten ein Dank für die interessanten Ausführungen.

Die Tagungsunterlagen finden SIe hier.

Gastgeber des Jahres im Freistaat Thüringen 2017 gesucht

„Für das Jahr 2016 wurde erstmals der Gastgeber des Jahres im Freistaat Thüringen geehrt. Unterstützt wurde dieses Projekt vom Freistaat Thüringen unter Schirmherrschaft unseres Wirtschaftsministers, Wolfgang Tiefensee, sowie verschiedener Industriepartner. Wir hatten dabei eine Reihe von interessanten Nominierungen und die Entscheidung viel denkbar s...chwer“, so Gudrun Münnich die Präsidentin des DEHOGA Thüringen e.V.

weiterlesen

DEHOGA Wahlcheck zur Bundestagswahl 2017

Gastronomie und Hotellerie rücken flexibles Arbeitszeitgesetz und gleiche Steuern für Essen in den Fokus ihrer politischen Forderungen. Konkret kämpft der DEHOGA für eine Umstellung von einer täglichen auf eine wöchentliche Höchstarbeitszeit. So können Arbeitszeiten individueller und flexibler auf die Woche verteilt werden, ohne jedoch die Gesamtarbeitszeit zu verlängern.

„Gerade im Veranstaltungsgeschäft ist mehr Flexibilität dringend notwendig. Beispiele gibt es genug: Wenn eine Hochzeit länger dauert, sich der Reisebus verspätet oder das Sommerwetter zum Verweilen im Biergarten einlädt – dann können die Betriebe einer Dienstleistungsbranche nicht einfach aufhören zu kochen und zu bedienen“, erklärt Zöllick.Der DEHOGA hat mit Blick auf die Bundestagswahl bereits im März 2017 eine bundesweite Kampagne „Höchste Zeit für Wochenarbeitszeit“ gestartet.

http://www.dehoga-bundesverband.de/wahl-2017/

Kurz notiert

Berufliche Bildung stärken: BIBB-Präsident fordert mehr Unterstützung für Kleinbetriebe und Berufsschulen

Politik und Kammern müssen aus Sicht des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) Maßnahmen und Initiativen ergreifen, um den Stellenwert der beruflichen Bildung in Deutschland zu stärken. Damit unterstützt das BIBB eine wichtige Forderung des DEHOGA, die auch ein zentrales Thema im aktuellen DEHOGA-Wahlcheck ist. Es komme jetzt darauf an, gerade die Ausbildungsbereitschaft und -fähigkeit von Klein- und Kleinstbetrieben wieder zu stärken, betonte BIBB-Präsident  Friedrich Hubert Esser anlässlich des in dieser Woche offiziell begonnenen Ausbildungsjahres 2017/2018.

weiterlesen

Neuer Rahmenvertrag: Energiedienstleister AMPERE AG

Der DEHOGA Thüringen hat einen starken Partner gewonnen: die Ampere AG. Mit ihr kommen Sie ab sofort in den Genuss attraktiver Großkundentarife für Strom und Erdgas. Deutschlandweit sparen bereits viele DEHOGA Mitglieder. Machen auch Sie mit - mit minimalem Aufwand und maximaler Ersparnis.

Mehr lesen Sie hier.

Lebensmittelinformations-Durchführungsverordnung (LMIDV) tritt in Kraft

Am 12. Juli 2017 ist die Verordnung zur Anpassung nationaler Rechtsvorschriften an die Verordnung (EU) Nr. 1169/2011 betreffend die Information der Verbraucher über Lebensmittel (LMIVAV) im Bundesgesetzblatt verkündet worden. Die Verordnung tritt damit zum 13. Juli 2017 in Kraft.

Weiter unter: www.dehoga-hygiene.de