Weiter Bilden

Seminare des Projekt Weiter Bilden

Erfolgreich blickt das Projekt auf die vergangenen Monate zurück. Die Kommunikationsseminare und Veranstaltungen zu Allergenkennzeichnung und Hygienevorschriften erfreuten sich großer Beliebtheit. Die nächsten Seminare sind bereits geplant.

Seminare im Überblick

Vergabeverkündung Dozententätigkeit

Vergabeverkündung Dozententätigkeit "Servicepraxis im Gastgewerbe"

Vergabeverkündung Dozententätigkeit "Unternehmensleitbild"

Vergabeverkündung Dozententätigkeit "Housekeeping"

Projekt Weiter Bilden

N.N.

Projektleitung

N.N.

Telefon 0361 / 4207417

Kontakt


Christin Ellinger

Projektmitarbeiterin

Christin Ellinger

Telefon 0361 / 4207452

Kontakt



Kennzeichnung der Allergene - sanktionsrechtliche Regelungen normiert

Die Regelung zur Kennzeichnung der Allergene wurde nunmehr in Umsetzung der Verordnung (EU) Nr. 1169/2011 betreffend die Information der Verbraucher abschließend in der „ Verordnung zur Anpassung nationaler Rechtsvorschriften an die Verordnung (EU) Nr. 1169/2011 betreffend die Information der Verbraucher über Lebensmittel“ normiert. Wesentlicher Punkt ist dabei das  sanktionsrechtliche Regelungen normiert wurden. Weiterhin gilt  das Regel–Ausnahme-Prinzip. Dies bedeutet, dass die Regel eine schriftliche Dokumentation der Allergene, welche in den  Speisen und Getränken  enthalten sind, vorsieht (§4 Abs. 3). Die bisherige Ausnahme, eine mündliche Informationen über die Allergene Kennzeichnung ist gemäß § 4 Abs. 4 unter den dort genannten Bedingungen möglich. Dies sind:

Die erforderlichen Angaben kann der Lebensmittelunternehmer oder das Personal, das über die Verwendung der betreffenden Zutaten und Verarbeitungshilfsstoffe hinreichend unterrichtet ist, mündlich geben, wenn die erforderlichen Angaben den Endverbrauchern auf deren Nachfrage unverzüglich vor Kaufabschluss und vor Übergabe des Lebensmittels mitgeteilt werden, eine schriftliche Aufzeichnung über die bei der Herstellung des jeweiligen Lebensmittels verwendeten Zutaten und Verarbeitungshilfsstoffe  und die schriftliche Aufzeichnung für die zuständige Behörde und auf Nachfrage auch für die Endverbraucher leicht zugänglich ist.

Gern realisieren wir im Rahmen des Projektes Weiter Bilden die erforderlichen Schulungen und Belehrungen Ihrer Maitarbeiter. Das Seminar "Kennzeichnung Allergener Stoffe" findet an folgenden Terminen statt:

 

29.08.2017 Hotel Frankenblick – Werrapark Resort, Masserberg

11.09.2017 Hotel Frankenblick – Werrapark Resort, Masserberg

12.09.2017 Radisson BLU, Erfurt

19.09.2017 Agrargenossenschaft Bösleben e.G. Bösleben

10.10.2017 MAXX Hotel Jena

23.10.2017 Hotel Haus Hainstein Eisenach

Projekt Weiter Bilden

Am 1. Oktober 2016 startete das Projekt „Weiter Bilden“  beim DEHOGA Thüringen e. V. unter Anwendung des Sozialpartnertarifvertrags. Gefördert wird dieses durch das ESF-Bundesprogramm „Initiative Fachkräfte sichern – weiter bilden und Gleichstellung fördern“. Hierfür wurden Nadine Weißenborn und Marcus Pollog als neue Mitarbeiter eingestellt. Sie nehmen sich der Aufgabe an, nachdem Leitgedanken des lebenslangen Lernen und der nachhaltigen Personalentwicklungsstrukturen, ein neues Konzept für das Weiterbildungsangebot im Thüringer Gastgewerbe zu entwickeln.

Die Angebote sollen fachliche, methodische und soziale Kompetenzen stärken, um Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit der Betriebe im Hotel- und Gaststättengewerbe zu stärken sowie die Arbeitsplatzsicherung, Beschäftigungsfähigkeit und Beschäftigungschancen zu erweitern.

Mittels einer Bedarfsanalyse werden passgenaue und individuelle  Qualifizierungsangebote analysiert und erarbeitet. Sie werden hierzu einige Betriebe aufsuchen, um den Bedarf in diesem Zusammenhang zu erfassen und entsprechende Lösungsansätze erarbeiten. Außerdem werden bei regionalen Netzwerktreffen Inhalte und Bedarf zur Diskussion gebracht, um eine stätige Qualitätsverbesserung zu erzielen. Das Projekt möchte der Vielschichtigkeit und Kleinteiligkeit der einzelnen Betriebe gerecht werden, daher ist eine dezentrale Weiterbildungsstruktur in Planung, die für eine optimale Angebotsgestaltung steht.

Wir freuen uns auf eine gemeinsame und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Dozentenpool

Diana Jäger - Vita

Mike Zeunert - Vita

Johannes Schlink - Vita